DC Wiki
Advertisement
Unbekannt
Smallville Erde-Chaos 001.png
Realitätendetails
Offizieller Name
Unbekannt
Alias
Smallville: Erde-Chaos
Status
Zerstört
Idee
Bryan Q. Miller, Augustin Padilla
Erster Auftritt
Smallville Season 11: Chaos #1
(Oktober 2014)
Zerstört in
Smallville Season 11: Chaos #2
(November 2014)

Geschichte

Diese Welt war eine Erde, auf der es viele Helden gab. Eines Tages tauchten jedoch die Schiffe der Monitore auf jeweils einer Seite des Planeten auf und stellten etwas mit dem Kern der Erde an. Kurze Zeit später tauchten über vielen Städten weitere Schiffte auf und begannen diese anzugreifen. Dabei starben sämtliche Helden dieser Welt.

Lois Lane und Superman einer Parallelwelt landeten durch Zufall in dieser Welt und trafen auf Lois Lane und Hank Olsen, welche sie über den Zustand ihrer Welt informierten, kurz bevor auch Metropolis von den Monitoren attackiert wurde. Superman und Lois Lane wollen die Flüchtlinge in der Kirche davon überzeugen aus der Stadt zu verschwinden, doch sich richten sich alle selbst hin. Superman und Lois können dieses Universum gerade noch verlassen, bevor die Monitore es endgültig zerstören.

Zeitlinie

Wird nachgetragen

Einwohner

  • Kirchenflüchtlinge
  • Helden
  • Außerirdische
  • Besucher

Orte

  • Daily Star
  • unbenannte Kirche

Notizen

  • Diese Welt erhielt bisher keinen offiziellen Namen, weswegen sie bisher nur als Smallville: Erde-Chaos bezeichnet wird, benannt nach dem Comicstoryarc in welchme sie zum ersten Mal aufgetaucht ist.

Wissenswertes

  • Drei der wohl (bisher bekannten) bedeutensten Unterschiede zwischen dieser Welt und der Realität der TV Serie Smallville sind folgende:
  • Lois Lane führt eine Beziehung mit dem Helden Mister Majestic, was die Frage aufwirft ob Kal-El überhaupt jemals existiert hat
  • Der Jimmy Olsen dieser Welt nennt sich Hank und nicht Jimmy.
  • Der Daily Planet scheint in dieser Welt nicht zu existieren. Dafür nahm der Daily Star seinen Platz ein, welcher in den anfänglichen Comics die Zeitung war, in welcher Superman arbeitete.

Gallerie

Links

Advertisement